Unser aktives Vereinsmitglied Ingrid H. testet und stellt uns die hier genannten Informationen zur Verfügung. Herzlichen Dank dafür! :)

Knackpunkt stellt den Platz zur Verfügung, übernimmt aber keine Haftung für den Inhalt.

Schloss Hellbrunn

Schlosspark

Wasserspiele

Das Schloss Hellbrunn mit seinen Parkanlagen und die Wasserspiele sind für alle Menschen barrierefrei  zu besuchen. Das Schloss ist allerdings nur über Stufen zu erreichen. Die Wasserspiele dagegen sind durchgängig barrierefrei. Genaue Informationen gibt es hier.

Öffnungszeiten: April bis November Der Schlosspark ist ganzjährig geöffnet. Im Dezember gibt es einen Weihnachtsmarkt im Gelände und im Schloss. Anreise: mit dem Bus Nr. 25, 15minütig über die Innenstadt bis zur Haltestelle Schloß Hellbrunn. Es gibt vorort Parkplätze. Wer einen Euro-Key besitzt, kann die barrierefreien Parkplätze kostenfrei nutzen. Wanderung über die Hellbrunnerallee von der Innenstadt (ca. 3km) von der Alpenstrasse (Shopping Arena) über Kreuzbergweg 2 km bis Schloss Hellbrunn. Ebene Kieswege im Parkgelände laden zum Spaziergang ein, mehrere Parkbänke (sonnig und schattig), Kinderspielplatz, Skulpturenpark Einkehr: Gasthaus und Café
Barrierefreie Toilette: vorhanden
(Dank für Testung und Fotos an Ingrid H.)

Mondsee mit

Schifffahrt

Der Ort Mondsee und die Seepromenade am gleichnamigen See
laden zu einem Spaziergang mit Schiffahrt ein. Die
Schiffsanlegestelle ist leicht zu finden. Am Bug des Schiffes sind die Plätze für Rollstühle. Auch mit dem elektrischen Rollstuhl bekommt man einen Platz mit Aussicht zugeteilt. Kartenverkauf direkt vor Ort.
Weitere Infos.
Von der Seepromenade führt der Weg geradewegs über die Lindenallee in den Ort Mondsee. Die Basilika im Zentrum und Schlosspark mit Restaurants sind mit Rollstuhl zu befahren.
Einkehr: Seepromenade und im Ort mehrere Einkehrmöglichkeiten sowie Gastgärten
Anreise: mit dem Postbus von Salzburg Hauptbahnhof stündlich, auch am Wochenende.
Mit dem Auto über die Autobahn oder Landstraße von Salzburg über Eugendorf Thalgau ca 37 km.
Ausgeschilderte Parkplätze. Ich empfehle den Parkplatz nahe der Seepromenade. Dort befindet sich beim Busparkplatz ein öffentliches
barrierefreies WC, ein zweites WC gibt es im Ortszentrum.

Freilichtmuseum Großgmain

Ein Ausflug für Alle.

Die originalgetreu
wiederaufgebauten Bauernhäuser und ländlichen Handwerksbetriebe aus den fünf  Gauen Salzburgs
sind auf einer Fläche von 50 ha zu besichtigen. Der Großteil des Geländes ist mit dem Rollstuhl (gut
ausgeschildert) zu befahren. Im Eintrittspreis inkludiert ist die Benutzung der Museumsbahn. Die Nutzung ist auch mit elektrischen Rollstuhl möglich. Einen Übersichtsplan erhält man beim Eintritt. Die ca. 100 historischen Bauwerke erkundet man in Ruhe am besten wochentags. Will man zu einer der verschiedenen Veranstaltungen bei Schönwetter kommen, muss man mit einem großen Besucherandrang rechnen.
Jausenplätze und ein Gastronomiebetrieb laden zur Rast ein.
Besucherinfo hier.
Anreise: Autobahnabfahrt Salzburg-West und der Beschilderung folgen (ca. 5 km), kostenfreie Parkplätze vorhanden.
Ab Salzburg Hauptbahnhof wochentags stündlich, am Wochenende siehe Fahrplan Bus 180.
Ermäßigter Eintritt gegen Vorlage des Bustickets.
Rollstuhltoiletten beim Eingang und beim Salettl vorhanden.

Beitrittserklärung 2022 .docx
Microsoft Word-Dokument [37.4 KB]
Beitrittserklärung 2022 .pdf
PDF-Dokument [77.5 KB]

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Er erscheint einmal im Monat.

Empfehlen Sie diese Seite auf: